Skip Navigation

Treppenlift Montage und Einbau - Ratgeber von thyssenkrupp

Leichtigkeit leben – mit einem Lifter vom Anbieter thyssenkrupp Encasa

Beim Kauf eines Treppenliftes sind Aspekte wie Sicherheit, Zuverlässigkeit und Qualität von zentraler Bedeutung. Darüber hinaus spielt besonders die sachgemäße Installation bzw. Montage eine wichtige Rolle. Denn der Einbau des Treppenliftes findet in Ihren privaten Räumlichkeiten statt und sollte daher nur von zuverlässigem und qualifiziertem Fachpersonal durchgeführt werden.

Hier bekommen Sie einen Eindruck davon, was in Vorbereitung zum eigentlichen Installationsprozess geschieht und wie der Einbau dann in der Regel abläuft.

Vorbereitung

Vor dem eigentlichen Installationsprozess geht es zunächst darum, den für Ihre Bedürfnisse richtigen Lift auszuwählen. Dazu wird Sie ein professioneller Mitarbeiter Ihres Treppenliftanbieters vor Ort beraten und Ihnen auch Vorschläge unterbreiten, auf welcher Seite (Innen- oder Außenseite) sich aus baulicher Sicht die Installation des Liftes am besten eignet.

Jedes Treppenhaus ist individuell, so individuell wie ihr zu Hause. Aus diesem Grund ist auch jeder Treppenlift ein Unikat. Das gilt insbesondere für kurvige Treppen. Um den Lift exakt dem Verlauf Ihrer Treppe anzupassen und den optimalen Sitz des Produktes zu gewährleisten, müssen Stufenhöhen und Neigungswinkel genauestens bestimmt werden. Erfahrene Treppenlifthersteller wie thyssenkrupp Encasa benutzen dafür ein hoch modernes Messsystem. Die Daten dieses Messystems werden über ein Computerprogramm in ein dreidimensionales Modell der Treppe überführt, das in der Produktion als zweidimensionaler Bauplan dient.

Für die Produktion von Treppenliften hat die Firma thyssenkrupp ein eigenes Werk in den Niederlanden. Im so genannten „Treppenlift-Kompetenz-Zentrum“ findet auch die Produktentwicklung statt. Die fertig produzierten Treppenlifte werden dann von Holland direkt an die Kunden in aller Welt geliefert.

Aufwand & Dauer

Da der Treppenlift in den meisten Fällen bereits im Werk fast komplett zusammengebaut wird, werden für den Einbau nur noch wenige Werkzeuge benötigt und ist in wenigen Stunden erledigt – allerdings nur, wenn sie von einem Profi durchgeführt wird. Denn was auf den ersten Blick für einen Hobby-Heimwerker einfach scheint, entpuppt sich später als komplexe Herausforderung. Denn bei der Installation geht es nicht nur um den einfachen Einbau von Sitz und Schiene. Um den optimalen und vor allem sicheren Betrieb Ihres Treppenliftes zu ermöglichen, muss jeder Handgriff sitzen. Darüber hinaus werden in den meisten Fällen Garantie- und oder Gewährleistungsansprüche nur gegeben, wenn die Installation von einem Mitarbeiter des Treppenliftanbieters durchgeführt wird.

Der Einbau Ihres Treppenliftes durch einen professionellen Servicetechniker spart Ihnen überdies Zeit und Aufwand, denn je nach Komplexität Ihres Treppenhauses (gerade oder kurvig, mehr-etagig oder nicht), braucht ein Profi für den Einbau durchschnittlich nur ein paar Stunden, maximal einen halben Tag. Zum Einbau Ihres Treppenliftes durch einen Profi gehört auch, dass in Vorbereitung der Maßnahmen sämtliche Möbel, die von der Installation betroffen sind, abgedeckt und geschützt werden und diese nach der Installation entsprechend in ihren Ursprungszustand zurückgebebracht werden, sowie anfallender Dreck beseitigt wird.

Schritte im Installationsprozess

Bei der Installation eines Treppenliftes gibt es keinen standardisierten Ablaufplan. Generell lässt sich aber sagen, dass der Einbau von einem Profi niemals in Eile, sondern immer mit Bedacht und Sorgfalt durchgeführt wird. Um sicherzustellen, dass der Treppenlift exakt gemäß Aufmaß installiert wird, nehmen professionelle Servicetechniker einen Einbauplan zur Hilfe, der auch so für den Produktionsprozess verwendet wird.

Schritt 1:

Als vorbereitende Maßnahme werden manche Installateure zunächst die einzelnen Komponenten aus den Lieferkartons auspacken und Kleinteile wie Schrauben und Dübel in einer speziellen Reihenfolge anordnen.

Schritt 2:

Danach werden die einzelnen Schienenteile miteinander verbunden, genauestens ausgerichtet und die Gesamtkonstruktion auf den Stufen verschraubt.

Schritt 3:

Jetzt kann der Sitz einfach auf der Schiene eingestellt werden und Feinarbeiten, wie die Einstellung von Geschwindigkeit und Festlegung von Haltepunkten durchgeführt werden.

Besonders hochwertige Treppenliftmodelle, wie das Modell „Flow II“ für kurvige Treppen der Firma thyssenkrupp Encasa, verfügen darüber hinaus über ein optionales, patentiertes Dreh-System für einen einfachen Ein- und Ausstieg an der oberen Haltestelle. Durch das Mitdrehen des Sitzes kann der Flow problemlos auf den kurvigsten und steilsten Treppen installiert werden. Bei dem Einbau eines Flow II werden in diesem Installations-Schritt daher zusätzlich noch die gewünschten Dreh-Momente programmiert.

Probefahrt & Nachbetreuung

Nach dem Einbau des Treppenliftes wird zunächst der Service Techniker einige Probefahrten durchführen und ggf. noch Feinjustierungen vornehmen. Danach wird er Ihnen das Produkt und seine Funktionen ausführlich erklären und Sie so für Ihre erste Testfahrt und den späteren alltäglichen Gebrauch des Liftes vorbereiten. Ein professioneller Techniker wird sich dafür viel Zeit nehmen und auch all ihre Fragen beantworten.

Wir beraten Sie dabei gern kostenfrei und unverbindlich. Vereinbaren Sie noch heute einen Wunschtermin mit einem unserer technischen Berater, weitere Informationen zu Treppenliften erhalten Sie gerne auch telefonisch unter der gebührenfreien Hotline 0800 - 40 50 608.

nach oben