Skip Navigation

Archiv, 07.06.2013, 16:24

Neues Start- und Stopp-System beim HE3 - Noch nie war die Fahrt mit dem Privataufzug von ThyssenKrupp Encasa so leise

Neuss Das eigene Haus bis ins hohe Alter bewohnen zu können, ist der Wunsch vieler Hausbesitzer und erfordert nicht selten, einen barrierefreien Zugang zu allen Ebenen. Eine besondere Herausforderung ist es, die baulichen Anforderungen an ein barrierefreies Haus mit den gestalterischen Vorstellungen des Besitzers in Einklang zu bringen. Eine Möglichkeit, die immer mehr Menschen für sich entdecken, ist der Privataufzug der auch nachträglich in ein Haus eingebaut werden kann und mehrere Geschosse platzsparend miteinander verbindet.

Das eigene Haus bis ins hohe Alter bewohnen zu können, ist der Wunsch vieler Hausbesitzer und erfordert nicht selten, einen barrierefreien Zugang zu allen Ebenen. Eine besondere Herausforderung ist es, die baulichen Anforderungen an ein barrierefreies Haus mit den gestalterischen Vorstellungen des Besitzers in Einklang zu bringen. Eine Möglichkeit, die immer mehr Menschen für sich entdecken, ist der Privataufzug der auch nachträglich in ein Haus eingebaut werden kann und mehrere Geschosse platzsparend miteinander verbindet. ThyssenKrupp Encasa ist einer der führenden Anbieter von Privataufzügen in Deutschland und bietet mit seinem HE3 eine Mobilitätslösung auf technisch höchstem Niveau. Im Vordergrund bei der Entwicklung stehen dabei stets der Komfort und die Sicherheit seiner Nutzer. Dieser Anspruch war auch Grundlage dafür, dass bereits zum zweiten Mal innerhalb kurzer Zeit die Produktserie HE3 mit einer technischen Neuerung optimiert wurde.

Privataufzüge liegen im Trend

Hausbesitzer möchten ihr Eigenheim zunehmend für die Zukunft rüsten. Was ist den USA längst schon selbstverständlich ist, ist hierzulande noch nahezu unbekannt: Der Privataufzug. Diese Art der komfortablen Mobilität – häufig auch Home Elevator oder Senkrechtlift genannt - muss nicht unbedingt schon beim Neubau eingeplant werden, sondern lässt sich in vielen Immobilien auch nachträglich einbauen. Solch ein Privataufzug ist nicht nur komfortabel, sondern auch vielseitig und trägt damit wesentlich zu Komfort der Bewohner bei und steigert zugleich nachweislich den Wert einer Immobilie. ThyssenKrupp Encasa bieten vielfältige Varianten an Privataufzügen, die sich in nahezu jede Architektur harmonisch einfügen. Eines der beliebtesten Modelle ist der HE3, der sich durch seine Vielseitigkeit auszeichnet.

Der HE3 mit neuem Antrieb

Der HE3 ist der am häufigsten verkaufte Privataufzug von ThyssenKrupp Encasa. Nachdem dieser serienmäßig mit den beliebten Schiebetüren ausgestattet wurde, die noch mehr Sicherheit und einen höheren Bedienkomfort bieten – ist der Lift mit einem neuen hydraulischen Antriebssystem versehen worden. Ein spezielles Start- und Stopp-System verbessert vor allem während der Start- und Landephase die Fahreigenschaften. Der HE3 fährt mit seinem neuen Antrieb nahezu geräuschlos.

Privataufzug mit zahlreichen Konfigurationen erhältlich.

Das neue Antriebssystem hat dabei keinerlei Auswirkungen auf die Baumaße. Mit seinen 71 Standardgrößen bleibt der HE3 ein echtes Raumwunder, das Individualität und Funktionalität perfekt miteinander vereint. Der HE3 eignet sich für unterschiedlichste Gebäude, da die Kabine in verschiedensten Größen mit einer Hubhöhe von max. 15 Metern ausgeführt werden kann. Der Aufzug, der von drei Seiten begangen werden kann, kann in Punkto Design und Konfiguration individuell angepasst werden.

HE3 - Der am häufigsten verkaufte Privataufzug von ThyssenKrupp Encasa
Das neue hydraulische Antriebssystem des HE3
nach oben