Skip Navigation

Aktuelles, 22.05.2015, 15:14

„Barrieren überwindbar machen für ältere Menschen“

Heinsberger Tafel erhält Treppenlift Levant Classic von ThyssenKrupp Encasa zur Unterstützung mobilitätseingeschränkter Menschen

Neuss/Heinsberg, 7. Mai 2015 – Die Anzahl der Bedürftigen hat in den vergangenen Jahren deutlich zugenommen. Das stellt Pfarrer Sebastian Walde von der Heinsberger Tafel fest. Vor allem sei der Kreis jener Menschen gestiegen, die von Altersarmut betroffen sind – auch in der Kleinstadt unweit der niederländischen Grenze im Regierungsbezirk Köln. Für einige der Senioren, die zur Lebensmittelausgabe ins Vereinsheim der Tafel kommen, war die steile Treppe zwischen Eingang und Ausgabestelle bisher immer ein großes Hindernis. Doch das ist nun Vergangenheit: Mit Hilfe des Lidl-Pfandspendenprojekts, Eigenmitteln der Heinsberger Tafel und mit Engagement von Jörg Meiers, Technischer Berater bei ThyssenKrupp Encasa, ist der Wunsch nach einem Treppenlift in Erfüllung gegangen.

Die Heinsberger Tafel ist ein noch recht junger Verein. Nach der Gründung vor sechs Jahren fand er in einer ehemaligen Korbwarenfabrik seinen Sitz. Dort verteilen Ehrenamtliche an zwei Tagen in der Woche Lebensmittel sowie Haushaltswaren und Kleidung an Bedürftige. Seit den Anfangstagen des Vereins sei deren Anzahl deutlich gestiegen. „Wir haben einen Kundenstamm von ungefähr 500 Familien“, sagt Sebastian Walde, Vorsitzender der Tafel in der Kreisstadt Heinsberg. Vermehrt kommen seinen Worten zufolge Flüchtlinge zur Ausgabestelle, zunehmend auch Senioren, die teilweise in ihrer Mobilität eingeschränkt sind.

Steile Treppe als zu hohe Hürde

Da lag bislang das Problem: Im Erdgeschoss des Vereinsheims werden Obst und Gemüse ausgegeben, alle übrigen Waren im ersten Obergeschoss. In dieses führt eine steile Treppe, „diese war eine echte Hürde für ältere Menschen“, sagt Pfarrer Sebastian Walde.

Einige Senioren hätten sich die Stufen hochgequält, andere seien mit ihren Kindern oder Enkeln gekommen, damit ihnen diese Brot oder Konserven heruntertragen. Manche seien gänzlich ferngeblieben, teilweise aus Scham, weil sie ansonsten draußen hätten stehen müssen. Mit dem Treppenlift wollten die Ehrenamtlichen vor allem „Barrieren überwindbar machen für ältere Menschen“, erklärt der Vorsitzende.

Mehr Lebensqualität durch Sitzlift Levant Classic

Zusammen mit dem Technischen Berater Jörg Meiers von Anbieter ThyssenKrupp Encasa, für seinen Rundum-Service bei Kunden geschätzt, suchten die Verantwortlichen den passenden Sitzlift aus – den Levant Classic für gerade Treppen. Geholfen hat dem Heinsberger Verein das Pfandspendenprojekt der Supermarkt-Kette Lidl, ein Viertel der Kosten stemmte die Gruppe mit Eigenmitteln. Die Mobilitätshilfe bauten zwei Monteure von ThyssenKrupp Encasa dann in kurzer Zeit ein. „Wir hoffen, dass er viel genutzt wird und dass Leute, die sich nicht getraut haben zu kommen, unser Angebot nun annehmen“, sagt Sebastian Walde.

Die Arbeit der Heinsberger Tafel beschränkt sich nicht auf die Lebensmittelausgabe: Im ersten Obergeschoss befindet sich außerdem ein Aufenthaltsraum mit Cafeteria, in der Kunden der Tafel bei einer Tasse Kaffee warten können, bis sie an der Reihe sind. Auch ehemalige Ehrenamtliche des Vereins schauen dort immer wieder gern vorbei und genießen die Gespräche. Da sei es ein schöner Nebeneffekt, dass diese – sofern sie in der Bewegung eingeschränkt sind – nun ohne Schwierigkeiten ins erste Stockwerk kommen und so ihre Lebensqualität erhöhen können.

Über ThyssenKrupp Encasa

ThyssenKrupp Encasa gehört zu den größten Anbietern von Treppen- und Plattformliften sowie Home Elevator. ThyssenKrupp Encasa konzipiert, gestaltet und realisiert individuelle Kundenlösungen. Das Unternehmen ist Teil der Business Area Elevator Technology. Die Business Area Elevator Technology umfasst die weltweiten Konzernaktivitäten im Geschäftsfeld Personenbeförderungsanlagen. Mit einem Umsatz von 6,4 Milliarden Euro im Geschäftsjahr 2013/2014 und Kunden in 150 Ländern zählt ThyssenKrupp Elevator zu den führenden Aufzugsunternehmen der Welt. Das Unternehmen mit über 50.000 qualifizierten Mitarbeitern bietet innovative und energieeffiziente Produkte, entwickelt für die individuellen Anforderungen der Kunden. Das Portfolio umfasst Personen- und Lastenaufzüge, Fahrtreppen und Fahrsteige, Fluggastbrücken, Treppen- und Plattformlifte sowie maßgeschneiderte Servicelösungen für das gesamte Produktangebot. Über 900 Standorte rund um den Globus bilden ein dichtes Vertriebs- und Servicenetz und sichern somit eine optimale Nähe zum Kunden.

Copyright ThyssenKrupp Encasa N.V.
nach oben